Sonntag, 7. Februar 2010

Rosenkohl

Neben Malen und Tierhaltung habe ich noch eine Leidenschaft. Das Gärtnern:
Vor allem Gemüse. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich vor fast 3 Jahrzehnten eine Gärtnerausbidug Fachrichtung Gemüsebau absolviert habe.
Rosenkohl finde ich eine der faszinierendsten Gemüsearten. Haben Sie gewusst, wie der wächst? Spiralförmig wachsen die Röschen um den Stamm herum, gekrönt von einem dichten Blätterdach, das die feinen Röschen vor Witterung schützen. Rosenkohl ist sehr frosthart, ich hatte icn schon bei -15 Grad draußen und er war immernoch schackhaft, im Gegenteil, er braucht sogar Frost um richtig gut zu schmecken.

Auszug aus Wikipedia:
Im Kohlgemüse sind besonders reichhaltig Glucosinolate vorhanden. Mit Ballaststoffen und weiteren Inhaltsstoffen können sie unter anderem einer Bildung von Magengeschwüren vorbeugen. Weiterhin kann der Verzehr von Pflanzen aus der Kohlfamilie dabei helfen, den Cholesterin- und Blutzuckerspiegel günstig zu beeinflussen und die Verdauung auf natürliche Weise zu regulieren.




Eigene Ernte 2009









Bild 69, Öl auf Holz 25 x 25 cm, Oil on Board ca.9,8 x 9,8 inch
Bieten Sie auf dieses Bild. Mindestgebot 50€. Bid for this painting. The minimal offer is 50 € Senden Sie mir Ihr Angebot, send me an E-Mail

Abends gegen 20Uhr können Sie per E-Mail den aktuellen Stand erfragen. Gebotsende ist am Vormittag des nächsten Tages 10 Uhr. Der Meistbietende bekommt den Zuschlag und eine Bestätigungsmail.
The bids are kept by me until 10am next morning and the highest bidder gets the acceptance of a bid and the confirmation. Feel free to ask for the current price at 8 pm and I try hard to answer you.
Verkaufsbedingungen/rules

Kommentare:

  1. ich mag Rosenkohl gar nicht, der ist bitter, bah.

    aber gemalt hast du ihn schön ;-)

    Tschüssi Anna

    AntwortenLöschen
  2. was für ein zufall... gestern hat eine wissenschaftlerin neue forschungs ergebnisse über rosenkohl veröffentlicht! rosenkohl ist in der lage wenn schmetterlinge ihre eier an die pfanze zu kleben, bemerkt dies der rosenkohl und verändert die farbe dieser blätter um wespen auf die raubeneier aufmerksam werden und wiederum diese eier stechen woraus wiederum wespen entstehen ;) ist schon wahnsinn!

    schöne grüße stefan

    AntwortenLöschen
  3. Seit Huxley weiß man ja schon über die Abwehrstrategien der Pflanzen, so können Bäume ein natürliches Insektizid produzieren wenn einer ihrer Artgenossen angegriffen wird. Das funktioniert über Pheromone, echt spannend.

    AntwortenLöschen